Luxman SQ-N100 Tube Amp NeoClassico                  ausführliche Informationen

 

Luxmans Wunderkind - SQ-N100 tube

Technische Daten

  1. Sinusleistung: 12 + 12W (6Ω) / 10 + 10 W (8Ω,4Ω)

  2. Eingangsempfindlichkeit:
    Line: 150 mV
    Phono MM: 2.2mV/47kΩ

  3. Total harmonische Verzerrung:
    < 0.3% (1kHz/6Ω)

  4. Frequenzgng:
    20Hz - 50KHz
    (+0, -3.0dB)

  5. Signalrauschabstand:
    > 90 dB (1 KHz)

  6. Röhren: EL 84 x 4, ECC83 x 1, ECC82 x 2

  7. Stromverbrauch:
    95 W

  8. Kopfhöreranschluss

  9. Fernbedienung

  10. Masse: 297x162x258 mm
    (BxHxT)

  11. Gewicht: 11.5 kg

Home../Luxman/Home.html
../Luxman/Home.html
Produkte–UEbersicht../Produkte/Produkte_Uebersicht.html
../Produkte/Produkte_Uebersicht.html
Tube Amplifier../Tube_Amplifier/SQ-N100_Tube.html
../Tube_Amplifier/SQ-N100_Tube.html
 
Auf der deutschen Webseite können sie lesen: „Mit dem NeoClassico Design führt Luxman seine langjährige Tradition der Produktion von erstklassigen Röhrenverstärkern weiter.
Genießen Sie
großartige musikalische Performance mit diesem kleinen Juwel unter den Röhrenverstärkern.

Ideal für den Anschluss Ihres CD- oder Plattenspielers. Natürlich kann auch ein iPod oder Tuner angeschlossen werden.
Hervorragende Luxman Klangeigenschaften in kompaktem Erscheinungsbild.
Inklusive Fernbedienung
.“

... und ich füge bei: ein Verstärker, der die Autorität besitzt, auch grosse Lautsprecher trotz seiner „nur“ 2 x 12 Watt anzutreiben - ein Meisterstück!


Etwas zur Entstehungsgeschichte

Im Jahre 1961 brachte Luxman den SQ-5A auf den Markt, einer der ersten Stereoverstärker. Der SQ-5a erwies sich in Designe wie in Klangqualität als Hit für die musikbegeisterte Hörerschaft. Verschiedene Schaltungen, so etwa die von Luxman entwickelte Tonkontrolle, sind immer noch bei den heutigen Modellen zu finden, jedoch weiterentwickelt und optimiert. Im Verstärker kamen die damals von Mullard entwickelte EL84 zur Anwendung.


Als Luxman zu planen begann, einen Vollverstärker auf der Basis ihrer EL 84 Röhre zu bauen, begann eine anspruchsvolle Entwicklungszeit. In jeder Phase der Entwicklung wurde Schaltungsdesign und Komponenten sorgfältig geprüft -  Vorverstärker- und Endverstärkerteil sind kompromisslos sauber aufgebaut.

Jedes Stadium der Entwicklung war - nach Angaben von Luxman - mit umfassenden Hörsitzungen verbunden, um sicher zu gehen, mit dem Verstärker ein Produkt auf dem Markt zu platzieren, das von der Musikalität her eines der besten sein konnte. Erst dann sollte der SQ-N100  als Produkt die Luxman-Tradition in der Qualität des Konzepts, der Bausorgfalt und der Musikalität fortführen können. Design und Funktionalität sollten sich aufs beste ergänzen.


Etwas Technik

Der Verstärker verwendet zwei der kompakten russischen EL84 Röhren pro Kanal. Diese kleine Treiberröhren (Pentoden) für die Endstufen sind bemerkenswert schnell und dynamisch und klingen klar und artikuliert. Die EL84 Ausgang-Pentode wurde im Klassiker „Mullard 10W Class A Verstärker“ verwendet, einem Audioverstärker von hoher Qualität (gebaut in den 1950er bis 1960er Jahre). Luxman hat sich aus Überzeugung für diese Röhre entschieden.

Dem neuen SQ-N100 ist ein Kühlgitter mitgegeben, sodass keine Verbrennungsgefahr entsteht, falls ein Kind den Röhrenverstärker berühren würde. Nach Angaben von Luxman sollen die EL84 eine etwas längere Lebensdauer bekommen beim Betrieb ohne dieses Gitter.

Einige Informationen zur „Mullard-Röhre“ <hier>

Weiter ist der Phono MM Eingang zu erwähnen. Der SQ-N100 ist eben gebaut worden, um den Musikliebhaber - und davon gibt‘s viele, die noch Schallplatten hören - zu bedienen.


Bei der geringen Leistung von 2 x 12 Watt könnte man sich fragen, ob der Verstärker im heutigen Trend seinen Platz noch findet. Lassen wir Ken Kessler sprechen.

"Vergessen Sie jeden Einwand, der suggeriert, dass durch die limitierte Leistung dieser Amp so hart gefordert wäre, dass irgenwann mal was passieren könnte... er konnte eine Menge des Power und des Sounds der neu gemasterten CD von LED ZEPPLIN, einer Live-Aufnahme, herüberbringen..." Ken Kessler, Hifi Newas & Reord Rewiev (UK), May 2008 (frei ins Deutsche übersetzt)


Die Fertigungsqualität des Verstärkers ist geradezu hervorragend in dieser Preisdklasse. Nochmals Ken Kessler:

"Sogar vor dem Einschalten des Amps entsteht diese Aura von Befriedigung, die nur mit dem Berühren eines gut gefertigten Gegenstands kommt." Ken Kessler, HiFi News & Record Review, (UK) Mai 2008 (freie Übersetzung ins Deutsche).


Einige Details:


Ton-Kontrolle

Klangregler mögen wie ein Anachronismus in der heutigen Zeit des Minimalismus erscheinen, aber sie können bemerkenswert wirksam sein, um eine weniger gute Musiksammlung angenehm zu machen. Wir haben verschiedenste Musik-Juwelen in unserer Sammlung, nicht alle sind klanglich problemlos. Trotzdem sind es vielleicht Interpretationen oder Zeitdokumente, die wir unbedingt hören wollen. Viele der nach 1980iger Jahren produzierten CDs klingen ziemlich hart und grell, was sehr ermüdend sein kann. Eine leichte Korrektur mit den Klangregelern kann viel helfen. Entspanntes Musikhören und das Vergessen von „hifi“ sind die Folgen. So ist Luxmans Tonkontrolle ganz im Dienste des Musikhörers und der Musik ... und dann erst noch sehr gut und abschaltbar


Phono-und Kopfhörer-Verstärker

Genießen Sie die Möglichkeit über den eingebauten Phono-Vorverstärker Ihren Plattenspieler anzuschliessen und ihre geliebten Vinyl-Tondokumente zu hören. Der SQ-N100 begerbergt einen Moving-Magnet Vorverstärker (MM). Möchten sie ein höchstwertiges MC-System verwenden, hilft Ihnen die auf Step-Up Transformatoren aufgebaute MT-88 weiter (MC Vor-Vorverstärke.

Eingebaut ist auch ein hochwertiger Kopfhörer-Eingang, bei dessen Betrieb die Lautsprecher abgestellt werden.


Automatische Bias

Beim Auswechseln der EL-84 Ausgangsrähren, müssen sie den Verstärker nicht neu auf die Röhren einstellen. Der automatische BIAS übernimmt diese Aufgabe. Das Röhrenwechseln ist somit eine rundum sorglose Geschichte. Die Röhren des Vorverstärker-Teils brauchen in der Regel nicht ausgewechselt werden.

 

Test Image Hifi über Luxman SQ-N100, D-N100 und Audes 105L (Lautsprecher) (pdf zum Herunterladen)

Test Hifi-Stars über Luxman SQ-N100 (pdf zum Herunterladen)

So schön - diese Luxmänner